Home | Über Glur | Kontakt | Newsletter| Impressum|| Deutsch | Français
Kurs Süd - Von Kirkenes nach Bergen
Route Nordgehend Tag 1
Beschreibung
In Kirkenes, dort, wo jedes Hurtigruten Schiff ganz selbstverständlich alle 12 Tage pünktlich wie ein Uhrwerk wendet, beginnt für Sie eine entspannte Reise auf der südgehenden Route nach Bergen. Es erwartet Sie sechs Tage lang ein faszinierendes Programm auf einer der schönsten Naturbühnen der Welt. Südlich von Tromsø treffen Sie auf die beliebten Inseln der Vesterålen und Lofoten und durchfahren auf einer spektakulären Passage den engen, malerischen Raftsund. Bei gutem Wetter laufen Sie in den zauberhaften Trollfjord ein, dessen mystische Ausstrahlung Sie gefangen nehmen wird.
Tag 7 bis Tag 12
TAG 7 – KIRKENES, START DER REISE GEN SÜDEN
Die Süd-Varanger Kommune, in welcher Kirkenes liegt, befindet sich zwischen zwei Zeitzonen: Finnland und Russland. Hier sprechen die Einwohner orwegisch, samisch, finnisch und russisch. Noch um 1900 war Kirkenes ein kleiner, auf einer Landzunge (norwegisch: nes) liegender Ort mit einer Kirche (kirke). Bis 1996 lebte eine Vielzahl der Einwohner vom Eisenerz-Abbau. Heutzutage konzentriert sich der Haupterwerb der ca. 5'000 Einwohner auf Fischfang und den ienstleistungssektor. Die stillgelegte Eisenerz-Mine wird zurzeit darauf vorbereitet, wieder in Betrieb genommen zu werden. Ab dem 01. Oktober 1908 ist die zuvor bestehende Hurtigruten Linie von Vadsø auf Kirkenes ausgeweitet worden, und so entstand der heutige Wendepunkt der Postschiffe. So heisst es dann heute: Kurs Süd im hohen Norden. Nachmittags liegt das Schiff in Vardø, dem östlichsten Hafen Norwegens. Weiter geht es entlang der Varanger-Halbinsel nach Båtsfjord, bevor am Abend Berlevåg erreicht wird.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

ab Kirkenes
ab Vadsø
ab Vardø
ab Båtsfjord
ab Berlevåg

12.30

16.45
20.15
22.15

12.30

16.45
20.15
22.15




TAG 8 – HAMMERFEST UND TROMSØ
In Hammerfest erinnert die 1854 errichtete Meridiansäule an die erste exakte Vermessung der Erdkugel. Europas nördlichste Stadt war die erste mit elektrischer Beleuchtung für Strassen und Häuser. Das spektakuläre Nordkap können Sie im Rahmen eines fakultativen Ausflugs am frühen Morgen besuchen. Wer sich für die Geschichte der norwegischen Samen interessiert, kann sich auf den Besuch der Samen-Torfhütte Mikkelgamme freuen. Gegen Mitternacht legt das Schiff in Tromsø an. In der beeindruckenden Eismeerkathedrale können Sie Mitternachtskonzerten mit norwegischer Folklore oder klassischer Musik lauschen. Oder Sie statten einer der vielen gemütlichen Kneipen der Stadt einen Besuch ab, um das hier gebraute "Arctic Beer" zu probieren. In Tromsø ist nicht nur die nördlichste Universität Norwegens beheimatet, sondern auch die nördlichste Brauerei.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

ab Mehamn
ab Kjøllefjord
ab Honningsvåg
ab Havøysund
an Hammerfest
ab Hammerfest
ab Øksfjord
ab Skjervøy
an Tromsø

01.00
03.00
05.45
08.00
10.45
11.45**
14.45
18.30***
23.45

01.00
03.00
05.45
08.00
10.45
12.45
15.45
19.45
23.45

 

** Aufgrund der Fahrt in den Lyngenfjord erfolgt die Abfahrt in Hammerfest im Frühjahr (Abfahrt ab Bergen 01.04. – 31.05.) bereits um 11:45 Uhr. *** Fahrt von Skjervøy nach Tromsø erfolgt durch den Lyngenfjord.


Tag 9 – Vesterålen und Lofoten
Willkommen auf den Inselgruppen der Vesterålen und Lofoten. Der Anblick der Meerenge Risøyrenna und die Fahrt durch den schmalen Raftsund, dessen steile Felsen wie vom Bildhauer bearbeitet wirken und der an einigen Stellen nicht einmal 100 m breit ist, gehören zu den schönsten Momenten der Reise mit den Hurtigruten. Bei gutem Wetter macht Ihr Schiff im Sommer einen Abstecher in den extrem engen Trollfjord, dessen Passage mit seinen links und rechts hoch aufragenden Felswänden zu einer der atemberaubendsten zählt. Sehen sie nicht aus wie zu Stein erstarrte Trolle? In Stokmarknes, dem einstigen Ausgangspunkt der Hurtigruten, befindet sich heute das sehenswerte Museum der Postschiffe, in dem Sie einiges über die Geschichte der Hurtigruten erfahren (Eintritt für Hurtigruten Passagiere frei). Während Ihr Schiff Svolvær, den Hauptort der Lofoten, und schliesslich Stamsund ansteuert, ziehen die majestätischen Berggipfel der gigantischen Lofotenwand vorüber. Gegen Abend verlassen Sie die Inselgruppe und nehmen Kurs auf das Festland.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

ab Tromsø
ab Finnsnes
an Harstad
ab Harstad
ab Risøyhamn
ab Sortland
ab Stokmarknes
an Svolvær
ab Svolvær
ab Stamsund

01.30
04.45
08.00
08.30
11.00
13.00
15.15
18.30
20.00
22.00

01.30
04.45
08.00
08.30
11.00
13.00
15.15
18.30
20.00
22.00


Tag 10 – Polarkreis, Sieben Schwestern
Früh aufstehen lohnt sich: Ihr Schiff passiert das fruchtbare Helgelandufer und Rundreise-Gäste überqueren zum zweiten Mal den Polarkreis, diesmal aus nördlicher Richtung. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit zahlreichen Inseln, mystischen Bergen und Wasserfällen, um die die unterschiedlichsten Legenden ranken, präsentiert sich dem Betrachter: die berühmte Bergkette der "Sieben Schwestern" (Syv Søstre), der beeindruckende Wasserfall "Brautschleier" (Brudeslør) sowie die spektakuläre und sagenumwobene Felseninsel "Torghatten", die in 160 m Höhe ein 40 m grosses Loch aufweist.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

an Bodø
ab Bodø
ab Ørnes
ab Nesna
ab Sandnessjøen
ab Brønnøysund
ab Rørvik

02.30
04.15
07.15
11.15
13.00
17.00
21.30

02.30
04.15
07.15
11.15
13.00
17.00
21.30


Tag 11 – Trondheim und Kristiansund
Heute haben Rundreise-Passagiere noch einmal Gelegenheit, sich in der schönen Küstenstadt Trondheim umzusehen. Der Nidaros-Dom, in dem bislang drei Königinnen und sieben Könige gekrönt wurden, ist das grösste mittelalterliche Gebäude Skandinaviens und beherbergt heute die norwegischen Kronjuwelen. Der gegenüberliegende, restaurierte Erzbischofssitz ist ebenfalls einen Besuch wert. Vorbei an den Inseln Munkholmen und Hitra geht es anschliessend über das offene Meer nach Molde, das aufgrund seiner fruchtbaren Golfstrom-Lage auch "Stadt der Rosen" genannt wird. Rechts glänzen die steilen, grauen, nadelspitzen Felsen der Romsdal-Alpen in der Sonne. Die Stadt Kristiansund liegt an einer weniger begünstigten Stelle an der vom Wind umtosten Felsenküste des Nordatlantiks. Die als "Klippfisch-Metropole" Norwegens geltende Stadt war lange Zeit der Hauptausfuhrhafen für den bekannten gesalzenen und getrockneten Fisch.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

an Trondheim
ab Trondheim
ab Kristiansund
ab Molde

06.30
10.00
17.00
21.30

06.30
10.00
17.00
21.30


Tag 12 – Schären-Gärten, Ausschiffung
Lassen Sie die letzten Impressionen Norwegens auf sich wirken, denn heute heisst es Abschied nehmen. Bald müssen Sie Ihr liebgewonnenes Hurtigruten Schiff verlassen. Doch bevor es so weit ist, liegen noch einige Seemeilen faszinierender Landschaften vor Ihnen. Zum Beispiel der malerische Nordfjord unterhalb des riesigen Gletschers Jostedalsbreen. Ein paar Seemeilen südlich davon passieren Sie die Mündung des mächtigen Sognefjords. Auch die Schären-Gärten vor der 7-Berge-Stadt Bergen zeigen sich von ihren schönsten Seiten. Hier, wo Ihre Rundreise entlang der norwegischen Westküste begonnen hat, müssen Sie das Schiff nun leider wieder verlassen. Aber die Erinnerungen an die schönste Seereise der Welt und viele neue Kontakte zu Mitreisenden nehmen Sie natürlich mit nach Hause.

Abfahrtszeiten
  01.04. – 31.05. 01.01. – 31.03. &
01.06. – 31.12.

an Ålesund

ab Ålesund
ab Torvik
ab Måløy
ab Florø
an Bergen

00.30

01.00
02.30
05.45
08.15
14.30

00.30

01.00
02.30
05.45
08.15
14.30



 

 

 


Unsere Kataloge
Blättern Sie online
  • Sommer 2017
  • Sommer 2017
  • Skandinavien 16/17
  • Winter 2015/16
  • Hurtigruten 2017/18
  • Hurtigruten 2017/18
  • Expedition 2017/18
  • Expedition Seereisen 2017/18
  • Expedition 2018/19
  • Expedition Seereisen 2018/19
  • Vorschau
    Hurtigruten 2018/19
  • Hurtigruten 2018/19
Hurtigruten Expeditions-Seereisen Arktis und Antarktis
GLUR Reisen AG | Spalenring 111| CH-4009 Basel| Tel: +41 (0)61 205 94 94|Fax: +41 (0)61 205 94 95|reisen@glur.ch